Dorothea Macheiner

Podium Porträt Nr. 69


Dorothea Macheiner, geb. 1943 in Linz, aufgewachsen in Steinbach am Attersee, Studium der Theologie und Germanistik (Mag. theol.), lebt als freie Autorin in Salzburg und Wien.

Preise/Stipendien:
1978/79 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur; 1985/86 Jahresstipendium der Literar-Mechana Wien; 1989 Rom-Stipendium des BMfUK; 1989/90 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur; 1990 Förderungsstipendium der Stadt Salzburg; 2006/07 Jahresstipendium der Literar-Mechana Wien; 2008 Projektstipendium für Literatur des BMUKK

Bücher:
Splitter (Gedichte), Grasl Verlag, Baden 1981
Puppenspiele (Roman), Rogner's Edition Ullstein, ORT? 1982
Das Jahr der weisen Affen (Roman), Milena Verlag, Wien 1988
Sonnen-Skarabäus (Roman), Milena Verlag, Wien 1993
Nixenfall (Roman) Milena Verlag, Wien 1996
Yvonne. Eine Recherche (Roman), Edition Doppelpunkt, Wien 2001
Ravenna, Rom, Damaskus … Vom Reisen (Essays), Edition Doppelpunkt, Wien 2004
Stimmen (Gedichte und Prosa-Miniaturen), Arovell-Verlag, Gosau 2006
Sinai (Essays), Arovell-Verlag, Gosau 2009
Fra Jean. Eine Vermutung, Edition Roesner, Mödling 2009
Der Kopf des Grossmeisters. Wer war Fra Jean de Valette?, Edition Roesner, Mödling 2011

Hörspiele:
Meine Freundin und ich, ORF 1978; Grünes Land, ORF 1979; Reviere, SFB 1979; Rufe in die Wüste, SFB 1980; Kind, mein Kind, SFB 1981, Übernahme BR 1981, ORF 1985; Die Selbstmörderin, RIAS-Berlin 1982, ORF 1983; Grüner Vogel Sehnsucht (Ein Versuch über Gerold Foidl), SFB/ORF 1984, Übernahme BR 1985, SRG 1984; Traumzeit, ORF 1985; Unter den Türmen, ORF 1985, Übernahme WDR 1986, BR 1986, ORF 1986; Scirocco, ORF/Radio Bremen 1989

Texte zuletzt im ORF:
Höre, Leander (Sprechstück), in: "Texte" (ORF-Ö1) 2006, in: "Premiere" (ORF-OÖ) 2006; Selbstlaute, in: "Leseprobe" (ORF-Ö1) 2007, in: "Premiere" (ORF-OÖ) 2007; Fra Jean. Eine Vermutung, in: "Texte" (ORF-Ö1) 2008, in: "Premiere" (ORF-OÖ) 2009

Zahlreiche Beiträge in Anthologien und Literatur-Zeitschriften.

Herausgeberin der Werke des Osttiroler Schriftstellers Gerold Foidl: Scheinbare Nähe (Romanfragment). Edition Suhrkamp 1985, Neuauflage Skarabaeus 2003; Der Richtsaal (erw. Neuauflage), Skarabaeus 1998; Standhalten (Texte aus dem Nachlass), Skarabaeus 1999.

Leseprobe


sommerregen nachts bei geöffnetem fenster

wie eine SCHNECKE
im GEHÄUSE
äußerst
raumgreifend

*

morgengewitter

ein wiegendes wogen
ein stürmisches prasseln
ein urzeitliches rauschen -
ein vogel, der pfeilschnell
durchs bild saust -
irgendwo wird geschossen
der kampf wieder aufgenommen
der regen verwischt die spuren
der wind deckt sie auf

*

meine WORTE
tropfen ins SCHWEIGEN
ertönen im TAO
still funkelnd
wie TAU

*

als ich zurückschaute -

die blausilbrige gestalt
eines weidenbaums

raumtief
verfließende schatten

vor dem dunklen
massiv des untersbergs

*

vollmond im august
im wassermann
die schwäne fliegen
übers dach
der körper ganz leicht -
wie beim einschlafen
an deiner schulter

*

salzburg im september

sagen wir : die stadt bei föhn -
zieht sich einen schleier
über den kopf
und weiß von nichts

*

Dorothea Macheiner: Ausgewählte Gedichte. Vorwort: Helmuth A. Niederle. Podium Porträt 69. 64 Seiten,
ISBN 978-3-902886-02-6