Manfred Chobot

Podium Porträt Nr. 29


Geboren am 3. Mai 1947 in Wien, freier Schriftsteller.

Mitglied der "Grazer AutorInnenversammlung" (Vorstand), der IG Autorinnen/Autoren (Vorstand), des "Podium" (Obmann von 1994 bis 2005), sowie der internationalen Autorenvereinigung "Kogge" (Vorstand seit 2005). Mitbegründer des "1. Wiener Lesetheaters und 2. Wiener Stegreiftheaters".

1991 bis 2004 Herausgeber der Buchreihe "Lyrik aus Österreich" im Verlag Grasl, Baden (Bände 51 bis 100).
1992 bis 1999 Redakteur der Literaturzeitschrift Podium.
1999 bis 2002 Österreich-Redakteur der Zeitschrift "Das Gedicht".

Leitung einer Schreibwerkstatt; Beteiligung an internationalen Mailart-Projekten; zahlreiche Foto-Ausstellungen.

Zirka 50 Hörspiele und Features für: ORF, Hessischer Rundfunk, Süddeutscher Rundfunk, Radio Bremen, RAI.

Bücher:

projekte - eune Ylluschtrirte. Satiren. Mit Collagen vom Autor. 1973: Gersthofen, Maro Verlag
Der Gruftspion. Satirische Prosa. Illustrationen von Karl Anton Fleck. 1978: Wiener Neustadt, Januskopf Autorenreihe
Waunst in Wean. Dialektgedichte. Grafiken von Peter Sengl, Nachw. von Manfred Bosch. 1978: München, Relief-Verlag
Die Briefe der Hausmeisterin Leopoldine Kolecek. Illustriert von Alfred Hrdlicka. 1978: Wien, Edition Ernst Hilger
49 getrennte Eintragungen. 49 Texte von Manfred Chobot und 49 Radierungen von Felix Waske. 1980: Wien
reform-projekte. Satiren. Zeichnungen von Paul Flora, Vorwort von Wendelin Schmidt-Dengler. 1980: Wien, Frischfleisch & Löwenmaul
i wüü net alaane sei. Kassette mit Liedern und Textbuch. Grafische Gestaltung Hansi Linthaler, Vorwort Bernhard C. Bünker. 1983: Wien, IDI-Ton/Text 11
Krokodile haben keine Tränen. Gedichte, 1985: Baden, Grasl
Chobot-Lesebuch. Ill. von Franz Schwarzinger. 1987: Wien, Frischfleisch & Löwenmaul
Spreng-Sätze. Satiren und Gegen-Sätze. Illustrationen Ernst Zdrahal, Nachw. Peter Henisch. 1987: Wiener Neustadt
Sportgedichte. Zeichnungen von Eric Neunteufel. 1989: Wien, Herbstpresse
Ich dich - und du mich auch, Gedichte. 1990: Baden, Grasl
Atlantis - Staat der Kinder. Kinderbuch. 1992: Wien, Breitschopf-Verlag
Dorfgeschichten. Erzählungen. Mit Fotos von Manfred Horvath. 1992: Weitra, Bibliothek der Provinz
Die Enge der Nähe. Erzählungen. 1994: Wr. Neustadt, Merbod
Ziegelschupfen oder Die genüßliche Mühe der Bewegung. Erzählung. 1994: Weitra, Bibliothek der Provinz
Der Hof. Foto-Text-Buch. Fotos von Jindrich Streit. 1995: Weitra, Bibliothek der Provinz
Der ertrunkene Fisch. Erzählungen. Vorwort von Wendelin Schmidt-Dengler. 1996: Weitra, Bibliothek der Provinz
ansichtskarten. statt/stadt-bilder. Gedichte. Mit Fotos vom Autor. 1997: St. Pölten, Literaturedition Niederösterreich
Stadtgeschichten. Erzählungen. Mit Fotos von Manfred Horvath. 1999: Weitra, Bibliothek der Provinz
bábkohry (puppenspiele). Gedichte. Übersetzung ins Slowakische von Marián Hatala, Milan Richter, Ladislav Simon. 1999: Senica (SK), Reco Yak
Klaustrofobia uczuc / Die Enge der Nähe. Gedichte und Prosa in polnischer Übersetzung. 1999: Wroclaw/Breslau, Dolnoslaskie Wydawnictwo Edukacyjne
kumm haam in mei gossn. Dialektgedichte. 2000: Weitra, Bibliothek der Provinz
römische elegien - 69 und 6 ein|stellungen zur liebe. Gedichte. Mit einem Nachwort von Jeanne Benay. 2000: Wien, Verlag Deuticke
Maui fängt die Sonne - Mythen aus Hawaii. 2001: Wien, Verlag Deuticke
Der Wiener Brunnenmarkt. Foto-Text-Buch. Fotos von Petra Rainer. 2003: Wien, Verlag Holzhausen
Reisegeschichten. Erzählungen. 2003: Weitra, Bibliothek der Provinz
entschuidigns. CD. Texte: Manfred Chobot, Musik: Marwan Abado. 2003: Wien. Vertrieb durch "Extraplatte"
Gedichte von Manfred Chobot und Aminur Rahman. Übers. der Gedichte von M. Chobot ins Bangla aus der engl. Fassung von Aminur Rahman. Übers. der Gedichte von A. Rahman ins Deutsche aus der engl. Fassung von M. Chobot. 2003: Montreal / London, Sacac / Kathak
Zimmer der Liebe. Erzählungen. Übersetzung ins Ukrainische von Galyna Ilnytska. 2004: Kiew, Verlag Fakt
sólo volar es más hermoso / nur fliegen ist schöner. Poemas / Gedichte, Spanisch / Deutsch. Mit Grafiken von Helga Cmelka. 2005: Brunn am Gebirge, art & print, Confusibombus
já, don quijote / ich, don quixote. Gedichte, Tschechisch / Deutsch. Lithographien von Václav Benedikt. Ins Tschechische übersetzt von Josef Hruby. 2005: Pilsen / Plzen, Vydalo Pro libris
nach dirdort. Gedichte und BildGedichte. Fotos von Manfred Chobot. 2005: St. Pölten, Literaturedition Niederösterreich
lave noir / schwarze lava. Gedichte / Poèmes, Französisch / Deutsch. Mit Zeichnungen von Henri Michaux. Ins Französische übersetzt von Rüdiger Fischer und Jeanne Benay. 2006: Brunn am Gebirge, art & print, Confusibombus
abandoning the memory / die erinnerung preisgeben. Poems / Gedichte, Englisch / Deutsch. Übersetzungen von Karoline Ruhdorfer, Werner Richter und dem Autor. Grafiken von Helga Cmelka. 2007: Brunn am Gebirge, art & print, Confusibombus
Chobot bleibt - zum 60. Geburtstag des Autors. Herausgegeben von Wolfgang Müller-Funk und Karin Zogmayer. 2007: Weitra, Bibliothek der Provinz
Die Ernte der Stachelbeeren. Text-Clips. Illustrationen von Regina Hadraba. 2007: Horn, Edition Thurnhof
Ausgewählte Gedichte. Vorwort Erika Kronabitter. 2007: Wien, Podium (Podium Porträt 29)

Preise und Stipendien u.a.: Förderungspreis des Wiener Kunstfonds 1972 und 1977; Theodor-Körner-Preis 1976; Staatsstipendium 1977; Dramatikerstipendium 1979 und 1982; Preis der Arbeiterkammer Oberösterreich 1981; Dramatikerstipendium der Gemeinde Wien 1985; Staatsstipendium 1986/87; 2. Preis beim BEWAG Literaturwettbewerb 1987; Anerkennungspreis des "Max von der Grün-Literaturwettbewerbs" 1991; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1992; Staatsstipendium 1996/97; Literaturpreis des Landes Burgenland 2006.

Herausgegebene Bücher:

Endlich was Neues - Jahrbuch für neue Dichtung. (Mit J. Gerz und R. Nörtemann). 1972: Gießen, edition endlich was neues
Reibflächenmultiple. Alfred Hrdlicka und die Öffentlichkeit. Dokumentation. 1977: Wien, Galerie Yppen
Mit'm Schmäh. Liederbuch. Mit Illustrationen von Tone Fink. 1980: Göttingen: davids-drucke (Singbare Texte 3)
Cara Compagna - Liebe Kollegin. Lieder aus Südtirol. (Mit Hans Haid und Bernhard C. Bünker.) 1980: Wien: Internationales Dialektinstitut (IDI-TON 4)
Dialekt-Anthologie 1970-1980. (Mit Bernhard C. Bünker.) 1982: Wien: Internationales Dialektinstitut
Friedensmarsch der 70.000. Dokumentation. (Mitherausgeber.) 1982: Wien: Löcker Verlag, 1982
Schmäh ohne. Satire und Humor aus 100 Jahren. (Mit Gerald Jatzek.) Fotos von Peter Dressler. 1987: Wien, Verlag Jugend und Volk
Das Wiener Donaubuch. (Mit Hubert Christian Ehalt und Gero Fischer.) 1987: Wien: Edition S
Essen und Trinken. Kulturjahrbuch Nr. 7. (Mit Hubert Christian Ehalt und Rolf Schwendter.) 1988: Wien, Verlag für Gesellschaftskritik
Erleichterung beim Zungezeigen. Lyrik gegen den Frust. (Mit Gerald Jatzek.) 1989: Wien, Verlag Jugend und Volk
Mord vor Ort. Kriminalgeschichten. (Mit Sylvia Unterrader.) Illustrationen von Ernst Zdrahal. 1994: Wien, Verlag für Gesellschaftskritik
Auslese. Gedichte aus 100 Bänden "Lyrik aus Österreich". 2004: Baden bei Wien: Grasl
Karl Anton Fleck: "hinter jedem gesicht verbirgt sich gott". Gedichte, Kochrezepte, Filmmontagen. 2005: Brunn am Gebirge: art&print

Leseprobe


oasensage

schneller ist kein kamel
durch den sand die spuren
einer pille depressiv nach
dirdort steigert den exzeß
die berührung der bewaffneten
göttinnen und halbgötter
am ende ihrer kräfte
eine oase ohne grün
zeuge dir selbst
eine palme


sondermüll

entsorge meine liebe
trenne die zärtlichkeit
von der leidenschaft
hingebung von treue
der kompost verrottet
vor der eingangstür
kunststoff fällt nicht an
den rest verbrenne
und der filterkuchen
wird ins ausland
exportiert
als rückstand bleibt
sondermüll für die
deponie


sonderangebot

komm und nimm dir
meine gedanken
ich schenke dir meine augen
das fleisch an meinen knochen
brauch ich bloß um dich zu lieben
nimm alles was dir gehört
nur laß mir meinen mund
damit ich deinen namen
flüstern kann


hasard

ein vermögen würde ich geben
wüßte ich die wahrheit
meinen rechten daumen
für deine neue liebe
und für jeden mann
einen finger
sollten sie nicht reichen
wären meine zehen an der reihe
danach wäre ich ratlos
könnte meine arme bieten
und beide beine


Manfred Chobot: Ausgewählte Gedichte & Prosa. Vorwort: Erika Kronabitter. 64 Seiten, 1 Foto. Euro 6,-. Podium (Podium Porträt Bd. 29), Wien 2007