Podium Porträt Nr. 112 Zdenka Becker


Geboren 1951 in Eger, Tschechien. Wirtschaftsuniversität in Bratislava, Dolmetschinstitut in Wien. Freie Autorin. Z.B. schreibt Romane, z.B. „Ein fesches Dirndl“, „Samy“, „Der größte Fall meines Vaters“, „Die Töchter der Róza Bukovská“, und „Taubenflug“, Kurzprosa, z.B. „Verknüpfungen“ und „Goodbye, Galina“, Lyrik, z.B. „Das einzige Licht die Mondfinsternis“, Theaterstücke, z.B. „Odysseus kam nicht zurück“, Bonn, New York, Piestany (SK) und Jochenstein (D), „Behind the Darkness“, New York, „Wir leben“, Landestheater St. Pölten, Drehbücher, z.B. „Berg“, Radiobeiträge, Artikel für Zeitschriften und Zeitungen, z.B. Die Presse, Standard, Anthologien. Zahlreiche Stipendien und Preise – zuletzt Würdigungspreis des Landes NÖ 2014, Prandtauerpreis 2016 und Exil-Literaturpreis 2017. Web: www.zdenkabecker.at

 

 

LESEPROBE

 

 


eine erdbeere für dich
und eine für mich
ein stück melone
und ein paar weichseln
ich erfreue mich
an deinem hunger
und du streichelst
unentwegt die kirschkerne
unter meiner bluse
die widerspenstig
gegen die blaue seide drücken
sich den weg bahnend
zu dir
in deine hände
in deinen mund





das frischgebackene brot
noch warm in der hand
duftet
wie die haut nach
einer liebesnacht
wie ein schlafendes
kind in der wiege
wie unsere schönsten jahre




garten

du sagst
ziele
und ich sage chemie
du sagst
der garten soll
bestellt werden
es ist frühling
die tomaten haben ihre zeit
du sagst
der rasenmäher
geht schon wieder nicht
und ich sage
es ist
mai

 

 


kein wort über das welken
keine demut vor den falten
im gesicht
nur gast sein bei diesem mahl
festlich gedeckt der tisch
der duft des hungers
ins kerzenlicht getaucht
der duft des hungers
nach einander





aber das pfeifen in den bäumen
weckt dich auf
und du findest dich wieder
im würgergriff
der ergrauten zweisamkeit
in stürmen ungelebter tage
frierst nackt und zitterst
träumst den
gefürchteten traum

plötzliche windstille
schmerzt in den ohren
du zählst trophäen
und leckst deine wunden
deine augen brennen
im licht

 

 

Zdenka Becker: Ausgewählte Gedichte. Hgin: Erika Kronabitter. Vorwort: Erika Kronabitter, 64 Seiten. Euro 6,--. Podium (Podium Porträt 112) Wien 2021, ISBN 978-3-902886-61-3

 

AutorInnenvereinigung Literaturkreis Schloß Neulengbach & Literaturzeitschrift PODIUM.

  • Eigentümer und Herausgeber: Podium, Literaturkreis Schloß Neulengbach
  • Redaktion: der Vorstand
  • Produktion: Manfred Kriegleder
  • Webmasterin: Cornelia Travnicek

Sekretariat: Patricia Brooks
Helferstorferstraße 5/1-2
A-1010 Wien
Tel. +43 699 1373 3739

 

podium(a)podiumliteratur.at

redaktion(a)podiumliteratur.at

 

Raiffeisenbank Wienerwald
IBAN  AT42 3266 7000 0071 2919
BIC RLNWATWWPRB

 

Facebook: https://www.facebook.com/podium.literatur.3

 

Fotos, die wir für die Homepage zur Verfügung gestellt bekommen, bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der Urheberin/des Urhebers für die Veröffentlichung. Bei Teilnahme an unseren Veranstaltungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Fotos von Ihnen auf unserer Homepage veröffentlicht werden dürfen. Es werden keine Aufnahmen zusammen mit persönlichen Daten veröffentlicht. Wer ein Foto von sich gelöscht haben möchte, meldet sich bitte unter Angabe des Bildes per Mail an podium@podiumliteratur.at